Lade Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

April 2020

! abgesagt ! “Wir schreiben Zukunft” . Ein Wort-Spiel

Freitag, 17. April 17:00 - Sonntag, 19. April 14:00
Pädagogisch-Theologisches Institut der Evangelischen Kirche im Rheinland, Mandelbaumweg 2
Bonn, NRW 53177 Deutschland
+ Google Karte
Logo des Pädagogisch-Thelogischen Institutes der evangelischen Kirche im Rheinland

Ab dem 23.03.2020 schließt das PTI bis auf weiteres. Sie erreichen uns weiterhin per Telefon und Email. Zielgruppe Erwachsene mit und ohne Behinderung, Pfarrer*innen, Seelsorger*innen, pädagogische Fachkräfte und alle, die an inklusiver Arbeit und an Seelsorge interessiert sind Kosten 60,-- € / 20,-- € Menschen mit Behinderung, Studierende, Auszubildende. (Kursgebühr, Unterkunft und Verpflegung) Leitung Ralf Ramacher, Dozent PTI Ulli Hermann Briehn, Essen

Mehr erfahren »

Mai 2020

„Wilde Gärten“ – eine Inklusive Kunstwerkstatt auf der Suche

Donnerstag, 21. Mai 18:00 - Sonntag, 24. Mai 14:00
Pädagogisch-Theologisches Institut der Evangelischen Kirche im Rheinland, Mandelbaumweg 2
Bonn, NRW 53177 Deutschland
+ Google Karte
Logo des Pädagogisch-Thelogischen Institutes der evangelischen Kirche im Rheinland

Erwachsene mit und ohne Behinderung, Pfarrer*innen, Seelsorger*innen, pädagogische Fachkräfte und alle, die an inklusiver Arbeit und an Seelsorge interessiert sind. 90,-- € / 30,-- € Menschen mit Behinderung, Studierende, Auszubildende. (Kursgebühr, Unterkunft und Verpflegung)

Mehr erfahren »

Juni 2020

Sonnenland

Freitag, 26. Juni 14:00 - Sonntag, 28. Juni 14:00
Pädagogisch-Theologisches Institut der Evangelischen Kirche im Rheinland, Mandelbaumweg 2
Bonn, NRW 53177 Deutschland
+ Google Karte
Logo des Pädagogisch-Thelogischen Institutes der evangelischen Kirche im Rheinland

Visionen für eine offene Gesellschaft einzigartiger Menschen mit szenischem Spiel und erlebnisorientierten Wahrnehmungsübungen zur Achtsamkeit mit sich selbst und anderen (Focusing nach Gene Gendlin). Erwachsene mit und ohne Behinderung, Pfarrer*innen, Seelsorger*innen, pädagogische Fachkräfte und alle, die an inklusiver Arbeit und an Seelsorge interessiert sind. 60,-- € / 20,-- € Menschen mit Behinderung, Studierende, Auszubildende. (Kursgebühr, Unterkunft und Verpflegung) Ralf Ramacher, Dozent PTI Monika Timme-Hafner, Diplom-Kunsttherapeutin für Schauspiel mit Sprechkunst, Theaterpädagogin und Focusingtherapeutin ( DFI Würzburg )

Mehr erfahren »

September 2020

Spiritualität und Religiosität im Gesundheitswesen von heute und morgen

Samstag, 12. September 09:30 - 17:00
Die Wolfsburg, Falkenweg 6
Mülheim an der Ruhr, NRW 45478 Deutschland
+ Google Karte
Logo Die Wolfsburg, katholische Akademie

Studientag Impulsvorträge von Prof. Dr. Simon Peng-Keller (Zürich) und Prof. Constantin Klein (München) Workshops am Nachmittag Die Einladung gilt allen Akteurinnen und Akteuren im Gesundheitswesen.

Mehr erfahren »

Oktober 2020

Zusammen:setzen – Inklusive Kunstwerkstatt für Menschen mit Behinderung

Montag, 5. Oktober 14:00 - Mittwoch, 7. Oktober 14:00
Pädagogisch-Theologisches Institut der Evangelischen Kirche im Rheinland, Mandelbaumweg 2
Bonn, NRW 53177 Deutschland
+ Google Karte
Logo des Pädagogisch-Thelogischen Institutes der evangelischen Kirche im Rheinland

Wie sieht eine Bank aus, auf der sich Menschen gerne zusammensetzten? Wie können wir eine Bank bauen, mit der alle zusammensitzen können? Wo soll die Bank stehen? Und was geschieht dann? Jede Geschichte braucht eine Zuhörerin.

Mehr erfahren »

November 2020

„Über den Körper den ganzen Menschen“ – Aufbauseminar

Freitag, 6. November 18:00 - Sonntag, 8. November 18:00
Pädagogisch-Theologisches Institut der Evangelischen Kirche im Rheinland, Mandelbaumweg 2
Bonn, NRW 53177 Deutschland
+ Google Karte
Logo des Pädagogisch-Thelogischen Institutes der evangelischen Kirche im Rheinland

Die „Integrative Körperarbeit“ ist eine Weise von Bildung, die über Berührung und körperliche Rituale den ganzen Menschen erreicht also über den Körper auch gleichermaßen Seele und Geist. Es geschieht dabei Person-Bildung in Selbstwahrnehmung und Sicherheitserfahrung hinführend zu sozialer Kompetenz. Weil über den Körper gelernt wird, geschieht der Prozess unabhängig von sprachlichem Vermögen und intellektuellem Verstehen. Darum ist diese Arbeit vor allem für die Begleitung geistig behinderter Menschen und von Kindern bedeutsam. Und außerdem tut sie gut! Seit mehr als 15…

Mehr erfahren »

Netz-Werke – Inklusive Werkstatt

Mittwoch, 18. November 18:00 - Freitag, 20. November 14:00
Pädagogisch-Theologisches Institut der Evangelischen Kirche im Rheinland, Mandelbaumweg 2
Bonn, NRW 53177 Deutschland
+ Google Karte
Logo des Pädagogisch-Thelogischen Institutes der evangelischen Kirche im Rheinland

In Kooperation mit der Arbeitsstelle für Inklusive Seelsorge, Wuppertal Menschen leben in Beziehungen und werden durch sie geprägt. Beziehungen verbinden Menschen untereinander, so wie Fäden die Knoten in einem Netz miteinander verbinden. Doch nicht nur Menschen leben in Netzwerken. Auch Pflanzen sind zum Beispiel miteinander und mit ihrer Umwelt vernetzt. In diesem Seminar wollen wir uns auf die Spurensuche machen nach Netzwerken in der Natur, zwischen Menschen und in uns. Wir werden mit kreativen Methoden und vielfältigem Material Netze knüpfen…

Mehr erfahren »

Dezember 2020

Spurensuche – Einkehrtage für Fachkräfte aus der Arbeit mit Menschen mit Behinderung

Freitag, 11. Dezember 17:00 - Sonntag, 13. Dezember 17:00
Pädagogisch-Theologisches Institut der Evangelischen Kirche im Rheinland, Mandelbaumweg 2
Bonn, NRW 53177 Deutschland
+ Google Karte
Logo des Pädagogisch-Thelogischen Institutes der evangelischen Kirche im Rheinland

Wer mit Menschen arbeitet, braucht empathische Fantasie. Denn Menschen sind tiefgründig und vielschichtig. Sie haben sogar die Fähigkeit, über sich selbst und die Welt „hinaus zu ahnen“, sie sind transzendenzfähig. Unabhängig davon, ob jemand sich selber als „spirituell“ oder „religiös“ empfindet, muss man beim Anderen damit rechnen. Kein Mensch glaubt nur, „was er sieht“. Jedes Menschenleben gründet sich selbst auch auf „Tatsachen“, die nicht objektiv feststellbar sind. Mindestens unbewusst. Die Einkehrtage gehen diesen individuellen „Tatsachen“ auf die Spur: Was bewegt…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren