Eine Heilungsgeschichte und ein Appell für Gebärdensprache

weit ausschreitende Frau mit ausgestrecktem Arm, schlichte Grafik

In dem Podcast Zeitlupe wird Gebärdensprache genutzt. Ein Video habe ich hier verlinkt, damit du siehst, worum es geht. Wenn wir eine Sprache sprechen, die auch die anderen Menschen sprechen, sind wir froh. Auch im Ausland macht es Sinn, zumindest ein paar Worte zu kennen. Die Darstellerin erzählt aus ihrem Leben. Ihre Familie musste erst lernen, dass sie gehörlos ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jesus hat Menschen geheilt. Das begann meist damit,

  • dass er auf Menschen aufmerksam wurde
  • oder dass Menschen ihn um Hilfe baten
  • oder dass Menschen hilfsbedürftige Menschen zu Jesus brachten.

In diesem Video wird eine Heilungsgeschichte erzählt. „Jesus hat gemerkt: der Mann ist traurig.“, heißt es in dem Video. Damit fängt die Heilung an. Wenn wir heute merken, dass Menschen Hilfe brauchen, wenn wir Mitleid haben und handeln, kann viel passieren.

Eine Möglichkeit der „Heilung“ wäre, wenn mehr Menschen Gebärdensprache kennen und anwenden würden. Dann würden nicht nur Gehörlose miteinander sprechen, sondern wir alle könnten miteinander sprechen. Natürlich können wir nicht alle Sprachen dieser Welt sprechen. Die Verständigung mit unseren Mitmenschen ist manchmal kompliziert und es gibt Missverständnisse. Tatsächlich lernen immer noch viele Menschen Englisch oder Spanisch. Warum nicht Gebärdensprache?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert